Die englische Lebensversicherung

Britische Policen haben bei den Deutschen als Geldanlage enorm an Beliebtheit gewonnen. Der Marktanteil steigt und steigt. Inzwischen fließt fast jeder zehnte Euro, der an eine Lebensversicherung geht, auf das Konto eines englischen Anbieters.

Trotz der Börsenschwankungen erzielen britische Policen immer noch mehr Ertrag als deutsche. Teilweise werden noch zweistellige Renditen ausgewiesen. Doch die Anleger müssen hier auch bereit sein, die im Vergleich zu deutschen Verträgen größeren Schwankungen zu akzeptieren.
Steuerlich werden die britischen Policen wie die deutschen behandelt, das heißt, nach mindestens 12 Jahren Vertragslaufzeit und mindestens 5 Beitragsjahren und der Berücksichtigung einer Todesfall-Leistung von 60 Prozent der Beitragssumme sind Auszahlungen steuerfrei.
Ein zusätzlicher Vorteil der britischen Policen ist, dass der jährliche Bonuszins, wenn er einmal zugeteilt wurde, nicht mehr verändert werden kann. Interessant ist auch der Schlussbonus, der wesentlich höher liegt als bei deutschen Lebensversicherungen.
Die bedeutsamste Eigenart der britischen Policen ist das so genannte "Smoothing". Dabei wird in guten Aktienjahren nur ein Teil der erzielten Gewinne an die Versicherten über den jährlichen Bonus weitergegeben. Der Rest wandert in einen "Reservetopf", der dann in schlechteren Jahren dafür sorgt, dass weiterhin ein attraktiver Bonus gezahlt werden kann. Mit dem "Smoothing" werden ganz einfach die Schwankungen der Kapitalmärkte aufgefangen und ausgeglichen.

Große Anbieter britischer Lebensversicherungen sind z.B. Standard Life, Clerical Medical und Canada Life.
Auch bei den britischen Policen gibt es die Möglichkeit, verschiedene Varianten zu nutzen:

  • als Sparplan für die private Rente
  • als sotort beginnende Rente
  • als Beitragsdepot
  • als Direktversicherung mit/ohne Gehaltsumwandlung
  • als aufgeschobene Rente mit Einmalzahlung

Britische Policen können eine ideale Ergänzung für Ihre private Altersvorsorge sein. Sie sind flexibler zu handhaben, weisen - meist - höhere Renditen aus und haben die gleichen Steuervorteile wie die deutschen Angebote. Vergleichen Sie deshalb die Angebote der deutschen und englischen Anbieter (besonders wenn es um eine sofort beginnende Rente geht). Es ergeben sich für Sie meist viele Vorteile im Vergleich zu einer deutschen Police. Britische Policen bieten die meisten Finanzberater in Deutschland mit an.


 

Rente